Zeit zum Umdenken? Nationale Schutzrechte im Kommen.

Zeit zum Umdenken? Nationale Schutzrechte im Kommen.

Seit einigen Jahren melden internationale Unternehmen, die früher fast ausschließlich das Europäische Patentamt nutzten, wieder verstärkt nationale Schutzrechte in Deutschland, Frankreich und Großbritannien an – ein Trend, der sich mit Einführung des Gemeinschaftspatents und dem vollzogenen Brexit vermutlich verstärken wird, zumal bereits jetzt bei den Amtsgebühren ein deutlicher Kostenvorteil besteht. Eine durchschnittliche europäische Patentanmeldung mit 10 Ansprüchen verursacht über eine Laufzeit von sieben Jahren betrachtet rund 8.000 Euro an Amtsgebühren, die gleiche Anmeldung ist als nationale Anmeldung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien aber nur mit Amtsgebühren in Höhe von knapp 2.500 Euro verbunden. Da lohnt es sich, selbst bei dann fälligen Übersetzungskosten über nationale Anmeldungen nachzudenken. Als paneuropäische Kanzlei mit Büros in England, Frankreich und Deutschland können wir zudem Vertretung aus einer Hand ohne Zwischenschaltung weiterer Kanzleien vor diesen aus patentrechtlicher Sicht weiterhin bedeutendsten europäischen Ämtern anbieten.